Samstag, 4. November 2023

Wohnen auf Madeira

Fotografiert in Santa Luzia.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
So oder so

Mit dieser Frau oder in meiner WG
Hier lesen

Telefonterror der Immobilienfirma RB Living/IMO 2013
Gehen Sie in Ihr Land zurück

Wassergeldrechnung
Steuerbehörde setzt letzte Frist

Kündigungsversuch
Zimmer verlassen am 1. 2. 2023-nicht mit mir

Nach Drohungen und Messerangriff
Von Hotel zu Hotel

Tagebuch einer Flucht
Derzeit in Burgdorf bei Hannover

EU-Kommissionschefin leitet Schreiben weiter
Ist Portugal ein Rechtsstaat?

Hammerhartes

Lügen-Schlampereien-Skandale
Die Staatsanwaltschaft von Hannover
Hier klicken

Getrennte Kinder
Das Jugendamt
Hier klicken

Kinderfeindesland

Diese Postkarte lügt. 
Blick hinter die Fassaden
Im Heim zuhause?
Hier klicken 

Erinnerungen an einen Ausschuss
Die Aufarbeitung von Heimgeschichten
Hier lesen 

Zeitreise

Diesem Trend haben
sich die beiden Corona-
Frauen nie angeschlossen.
t-online, 16. 12. 2021

Deutschland im Seuchenjahr 2050

Der Alltag zweier Corona-Frauen
Hier klicken

Freitag, 3. November 2023

Tatsachen und Fiktion

Sechsfache Mutter vor Gericht
Die Mörderin, die unschuldig ist
Weitere Informationen

Mysteriöses

Kommissar Internet ermittelt
Unheimliche und andere Fälle
Hier klicken

Europäisches

Fotomontage: Malte Wilken
Berichte aus Brüssel und Burgdorf
Die mächtigste Kleinstadt Europas
Hier klicken

Pädagogisch Wertvolles

Statt "Bild dir deine Meinung"
Blog dir deine Meinung
Hier klicken 

Für unsere Senioren
Zerstreutes Wohnen
Unglaubliche Tipps 

Ein Virus grüßt

Amazon verbietet diese Broschüre
Hier klicken

Verbotene Broschüre auf Uni-Seiten

19. 1. 2021 Broschüre auch wieder bei Lulu

21. 12. 2021 Verboten-aber doch zu haben Hier klicken

18. April 2023. Kaffee trinken wieder selbstständig möglich

Wohnung weg

So wie in Burgdorf könnten
Duschen und Zimmer nie
aussehen, denn in Wilhelmshaven
wird das Wohnheim 
regelmäßig sauber gemacht.
Fotos Mai 2023: 
Heinz-Peter Tjaden

Wehe dem, der seine Rechte kennt
Die einen mögen es, die anderen nicht

Früh übt sich

Mit linke Mousetaste
vergrößern. 
Walter Ulbricht hält Wiedervereinigung für möglich

Als Kind habe ich Tagebuch geführt - gestaltet wie eine Zeitungsseite. Ich notierte, was in der Familie geschah, befasste mich mit den Ereignissen im Stadtteil und in der Stadt, widmete mich den Spielen in der Bundesliga und streifte auch die so genannte "große Politik" - wie meine Tagebuch-Eintragung vom 27. April 1964 beweist. Mein Vater und ich waren damals Fans von Borussia Dortmund.

Weitere Tagebuch-Eintragungen auf Facebook 

Früh übt sich (II)

Früh übt sich (II)

Reim dich oder ich
wähl dich.
Nie wieder Lyrik

18. Mai 2018. In diesen Tagen feiert sich die Madsack-Gruppe mit einer 132-seitigen Beilage zum 125-jährigen Bestehen. Mehr Selbstbeweihräucherung geht gar nicht. Wenn das geplante Fest vor dem Anzeiger-Hochhaus im Juni auch so wird, darf mit der Heiligsprechung aller Vorstandsmitglieder und aller Redakteure gerechnet. werden. 

Leserinnen und Leser sollen ihre Erlebnisse mit der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" und der "Neuen Presse" schildern. Darauf verzichte ich. Die sind nicht positiv. Nur eins: Eine bei der Lesung gar nicht anwesende Redakteurin hat vor rund 30 Jahren behauptet, dass ich Naturlyrik schreibe. 1965 habe ich als Kind zwar Gedichte zur Bundestagswahl geschrieben, aber wie schlecht die waren, beweist dieses Beispiel vom 31. August 1965. Danach ließ ich das Dichten in Reimen aus verständlichen Gründen sein. 

Weitere Tagebuch-Eintragungen in diesem Facebook-Bilderbogen

Früh übt sich (I) 

Facebook und Gezwitscher









Donnerstag, 2. November 2023

Schweigsam

Verleumdungen
Das Schweigen des Ex-Bürgermeisters
Hier klicken

Polizeigewalt
Das Schweigen des Innenministers
Hier klicken

Schwindel-Einrichtung
Das Schweigen der Sozialdezernentin
Hier klicken

Schwindel-Einrichtung (II)
Das Schweigen des Oberbürgermeisters von Hannover

Mittwoch, 1. November 2023

Lästerliches

Schwächeanfälle
Nackt unter Frauen
Hier lesen

Erinnerungen an Merkelpotanien
Früher ein sagenhaftes Land
Hier klicken


Jugendamts-Satire

Bitterböse und witzig
Eis und Schluchten lösen Behördenproblem
Die vertauschten Akten

Auch als Print erhältlich

Madeira-Tagebuch

Der Rathausplatz in Funchal.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Die schönste Insel Europas
Blütenmeer, Berge und Atlantik
Hier lesen

Madeira-Tagebuch (II)

An der Kathedrale. Foto: Tjaden
Die zweite Reise
Dieses Mal 16 Tage im Februar 2019
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (III)

Erschienen im März 2019.
11. bis 25. April 2019
Dritte Reise mit Lektüre
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (IV)

Musik gehört immer dazu.
6. bis 20. Juni 2019
Protest gegen Plastik-Wahn und regionale Woche des Kunsthandwerks
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (V)

Einkaufen im Dorf. 
Foto: Heinz-Peter Tjaden
7. bis 14. Januar 2020
Dieses Mal südwestlicher: Estreito da Calheta
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (VI)

Schöne Aussicht. Foto: H.-P. Tjaden
1. bis 15. September 2020
Reise mit Hindernissen
Hier klicken 

Madeira-Tagebuch (VII)

Keinen Rückflug
gebucht. 
5. Januar 2021
Gekommen, um zu bleiben

Vivo aqui
Sao Martinho seit 1. Februar 2021

Nach Messerangriff und Schikanen
Kampf um die Rückkehr