Donnerstag, 27. Februar 2020

Tjadens internette Zeitungen

Tipps-Kommentare-Bilderbogen-Termine
Aus dem Altkreis Burgdorf
Hier klicken

Aus Hannover und umzu
Hier klicken

Glaubenssachen

Rundgang über den Religionsmarkt
Von klassischen Sekten bis Esoterik
Hier klicken

Der Islam
Nachrichten aus einer anderen Religions-Welt
Hier klicken 

Pädagogisch Wertvolles

Statt "Bild dir deine Meinung"
Blog dir deine Meinung
Hier klicken 

Für unsere Senioren
Zerstreutes Wohnen
Unglaubliche Tipps 

Der Verein

Das Vereinslokal. 
Mitgliederversammlung "Stoppt Red"
Auf ganzer Linie erfolgreich
Hier klicken

Montag, 24. Februar 2020

Paradiesischer Krimi

Mit Hesekiels Fluggerät
Suche nach einer Verschwundenen
Hier bestellen als e-book

Hammerhartes

Lügen-Schlampereien-Skandale
Die Staatsanwaltschaft von Hannover
Hier klicken

Getrennte Kinder
Das Jugendamt
Hier klicken

Madeira-Tagebuch

Der Rathausplatz in Funchal.
Foto: Heinz-Peter Tjaden
Die schönste Insel Europas
#madeiranowordsneeded
Hier lesen

Madeira-Tagebuch (II)

An der Kathedrale. Foto: Tjaden
Die zweite Reise
Dieses Mal 16 Tage im Februar 2019
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (III)

Erschienen im März 2019.
11. bis 25. April 2019
Dritte Reise mit Lektüre
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (IV)

Musik gehört immer dazu.
6. bis 20. Juni 2019
Protest gegen Plastik-Wahn und regionale Woche des Kunsthandwerks
Hier klicken

Madeira-Tagebuch (V)

Einkaufen im Dorf. 
Foto: Heinz-Peter Tjaden
7. bis 14. Januar 2020
Dieses Mal südwestlicher: Estreito da Calheta
Hier klicken

Donnerstag, 13. Februar 2020

Briefe an Tjaden

Den Teufel zum Eichhörnchen gemacht

Mit einigen Schriftstellern habe ich einen regen Briefwechsel gepflegt. Besonders intensiv war dieser schriftliche Meinungsaustausch mit Johannes Mario Simmel. Ich lernte diesen Bestsellerautor 1982 bei einem Interview in München persönlich kennen. Er lobte so manche Veröffentlichung von mir und traute mir sogar Großartiges zu:


Simmel findet mein Buch packend.

















Wie man Schriftsteller wird, ist mir damals noch nicht ganz klar gewesen. Darüber klärte mich der Krimiautor Klaus-Peter Wolf auf:


Alkohol statt Studium.




















In jenem Jahr bin ich allerdings schon kein Student mehr gewesen, statt dessen schrieb ich eine fiktive Reportage, in der ich für 1990 einen deutsch-deutschen Vertrag voraussagte. Der SPD-Bundes- und Landespolitiker Erhard Eppler war verblüfft, wollte aber keinesfalls Bundeskanzler werden:


Erhard Eppler. und das Eichhörnchen. 






















Dafür wurde Johannes Rau 1999 Bundespräsident:


Ministerpräsident fühlt sich sehr angesprochen.






















Luise Rinser allerdings kam nicht so weit. 1984 unterlag sie Richard von Weizsäcker als Kandidatin der Grünen. Kurz darauf lobte sie meine Sekten-Erzählung "Insel des Zweifels", die in mehreren Auflagen erschien. 


"Aktuell und wichtig und außerdem gut geschrieben."




















Jeder Brief kann mit der linken Mouse-Taste vergrößert werden. 

Samstag, 1. Februar 2020